Informa­tions­dienst

Mit unserem Informationsdienst stellen wir aktuelle Nachrichten, Informationen und Erkenntnisse zum klimagerechten Planen und Bauen zusammen. Unsere Auswahl stellt eine Leseempfehlung, aber keine Wertung dar. Die Verantwortung für die Inhalte liegt bei den jeweiligen Autoren.

Kategorien
Reifegrad
66 Forschungsprojekte rund um Wald und Holz werden im diesjährigen Charta-Statusbericht SPEZIAL vorgestellt. Die Broschüre zur Statustagung ist in der Mediathek der FNR erhältlich. Quelle: FNR

Forschungsergebnisse aus Forst und Holz in der Praxis etablieren

Über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) sowie den Waldklimafonds unterstützt das BMEL über 500 Vorhaben zur Wald- und Holzforschung mit mehr als 170 Millionen Euro. Ausgewählte Projekte wurden auf der diesjährigen Statustagung zur Charta für Holz 2.0 vorgestellt und im Charta Statusbericht SPEZIAL veröffentlicht.

Weiterlesen »
Schaubild Beton-Recycling, Grafik: © acatech

acatech HORIZONTE: Urban Mining

In der neusten Ausgabe ihrer Publikationsreihe HORIZONTE setzt sich die acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften mit “Urban Mining” auseinander – also dem Verständnis von Städten und Siedlungen als riesige Rohstofflager.

Weiterlesen »
Die runden, faserig-filzigen Seebälle sind weltweit an Stränden zu finden und gut als natürlicher Dämmstoff geeignet. Foto: Ezu/Wikipedia, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Naturmaterialien neu denken

Gebäudedämmung aus Seegras, Pilze für Schallabsorber und Tragkonstruktionen, Fertigteile aus Stampflehm: Auf ndion berichtet Martina Metzner über außergewöhnliche Naturmaterialien.

Weiterlesen »
construction, site, build

Baugewerbe kritisiert: Politik bremst Recycling-Baustoffe

Das Baugewerbe fordert von den öffentlichen Auftraggebern, mehr Recycling-Baustoffe auszuschreiben. “Die Nachfrage nach Recycling-Materialien, vor allem bei öffentlichen Ausschreibungen, ist nach wie vor zu gering”, erklärt Rainer von Borstel, Hauptgeschäftsführer vom Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen.

Weiterlesen »
Rohrkolben

Mit Rohrkolben nachhaltig und effektiv dämmen

Das Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP), der Dämmstoffhersteller Saint Gobain Isover und der Materialspezialist Typha Technik Naturbaustoffe haben im gemeinsamen Forschungsprojekt RoKoDaMi eine Aufdachdämmung aus Rohrkolben entwickelt, die bei Preis und Leistung mit herkömmlichen Dämmmaterialien konkurrieren kann.

Weiterlesen »
Symbolbild Baustelle

Klimaneutralität: Öffentliche Ausschreibungen können CO2-Ausstoß verringern

Der Staat kann durch eine nachhaltige öffentliche Beschaffung Emissionen reduzieren und so Unternehmen unterstützen: In einer neuen Studie zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft, dass CO2-Emissionen in Höhe des jährlichen innerdeutschen Flugverkehrs eingespart werden könnten, wenn der Staat bei seinen Aufträgen zu 30 Prozent klimafreundlich produzierte Baustoffe einsetzen würde.

Weiterlesen »
Fassadenelement nach Beflammung – unbehandeltes (links) und behandeltes (rechts) Holz, Foto: Lukas Emmerich

Regionales Holz mit Brandschutzeigenschaften

Forstwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Universität Göttingen haben gemeinsam mit der Schweizer Firma Archroma, einem globalen Unternehmen für Farb- und Spezialchemikalien, eine neue Methode entwickelt, mit der günstiges und ökologisches Holz aus europäischen Wäldern zu hochqualitativem, feuerfestem Bauholz gemacht werden kann.

Weiterlesen »
Ettersburger Gespräch 2021 (© Bundesstiftung Baukultur)

Bauen neu denken: Ettersburger Gesprächskreis legt neues Strategiepapier vor

„Vision, Innovation, Umbau. Bauen neu denken“ – zu diesem Thema trafen sich 50 Expertinnen und Experten aus Planung, Politik, Bau-, Immobilien- und Wohnungswirtschaft auf Schloss Ettersburg bei Weimar. In einem Positionspapier fordern sie, Planungs- und Baugeschehen vermehrt vom Bestand aus zu denken sowie gesellschaftliche, umweltpolitische und baukulturelle Anliegen stärker zu berücksichtigen.

Weiterlesen »
Foto: Ettersburger Gespräch 2021, © Bundesstiftung Baukultur / Axel Clemens

Meinungsbild zu einem künftigen Bauministerium

Damit Baukultur einen höheren Wirkungsgrad entfalten kann, soll es in der neuen Regierung ein eigenständiges Bauministerium geben. Zu dieser einstimmigen Einschätzung kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Ettersburger Gesprächs in einer spontanen Meinungsabfrage.

Weiterlesen »