Ausschreibung: Nachhaltiger Neubau des Geldspeichers in Entenhausen

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on email
Dagobert Duck als fiktiver Bauherr, Foto: Marco Facci / Flickr, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0
Dagobert Duck als fiktiver Bauherr, Foto: Marco Facci / Flickr, Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0

Eine Ausschreibung unter Architekturstudierenden zum 70. Jubiläum der Egmont Ehapa Media GmbH bietet Raum, das im Studium erworbene Wissen spielerisch umzusetzen und relevante Kompetenzen zum nachhaltigen Planen aufzubauen. Der deutsche Verlag der skandinavischen Egmont Mediengruppe schreibt dazu den Neubau des Geldspeichers in Entenhausen in einem offenen Wettbewerb unter Einhaltung besonderer nachhaltiger und statischer Gesichtspunkte und mit einem anspruchsvollen städtebaulichen Konzept aus. Die Kombination aus Comic-Nostalgie und Nachhaltigkeit verbindet die eigene Kindheit mit der dringenden beruflichen Aufgabe, diese auch für die eigenen Kinder in einer intakten Umwelt zu ermöglichen. Neben den Anforderungen zur Verwendung nachhaltiger Rohstoffe stellt die Auflast des Barvermögens der ikonischen Comicfigur von 500 Trillionen Talern in Münzgeld außergewöhnliche Anforderungen an das Tragsystem.

Auftraggeber: Egmont Ehapa Media GmbH, Berlin – im Auftrag der Stadt Entenhausen
Name des Bauherrn: Dagobert Duck
Bewerbungsfrist / Abgabetermin Planung: 09. Januar 2022

Die Anforderungen an den Neubau

  • Der Bauherr ist auf einen kostengünstigen Neubau aus, der gleichzeitig keinerlei Abstriche in Bezug auf die Stabilität, Sicherheit und Widerstandsfähigkeit des Gebäudes bedeuten darf.
  • Die berühmten Initialen des Eigentümers „DD“ sollen weiterhin prominent auf dem Geldspeicher zu sehen sein.
  • Der Stadt Entenhausen ist wichtig, dass sich der neue Geldspeicher an modernen baulichen Standards orientiert und möglichst energieeffizient ist.
  • Vor allem nachhaltige Rohstoffe sollen zum Einsatz kommen.

Die Vereinigung dieser Interessen ist Voraussetzung für alle interessierten Bewerberinnen und Bewerber. Der Kreativität der Gestaltung des neuen Geldspeichers sind keine Grenzen gesetzt, solange die Entwürfe des Gebäudes weiterhin mit dem Stadtbild Entenhausens harmonieren.

Zusätzliche Anforderungen

  • Lage: Der Geldspeicher befindet sich auf dem Glatzenkogel in Entenhausen.
  • Bestandsgebäude: Aktuell hat der Geldspeicher eine nahezu quadratische Würfel-Form mit je 37 Metern Länge und Breite und 39 Metern Höhe.
  • Grundstücksfläche: 50 Meter Länge x 68 Meter Breite, gelegen zwischen Distel- und Scharrenstraße.
  • Materialien: Überwiegend nachhaltige und natürliche Materialien sollen zum Einsatz kommen, die aber a) die Sicherheit des Gebäudes weiterhin gewährleisten und b) das Gebäude in einer hohen Energieeffizienzklasse einstufen lassen.
  • Innengestaltung: Da der Tresorraum strengster Sicherheit unterliegt, wird sich der Bauherr persönlich um dessen Ausgestaltung und die Grundrissplanung kümmern.

Anforderungen an die Bewerber

  • Immatrikulationsbescheinigung der Architektur oder verwandter Studiengänge,
  • Anfertigung von 3D Plänen in schwarz/weiß
    • Ansicht der vier Gebäudeseiten
    • Aufsicht Grundstück mit Gebäude
  • Darstellen der gewählten Materialien und Baustoffe und Begründung
    (max. 1 DIN A4-Seite)
  • Darstellen der Energieeffizienzklasse des Gebäudes (max. 1 DIN A4-Seite)

Bewertungskriterien

  • Berücksichtigen der genannten Rahmenbedingungen
  • Berücksichtigen des städtebaulichen Konzepts
  • Gestalterische Qualität
  • Erfüllen der energetischen Standards
  • Sicherheit des Gebäudes

Einsendeschluss und Prämien

Die Einreichung der Planunterlagen erfolgt digital bis zum 09. Januar um 23.59 Uhr beim Auftraggeber, wobei zusätzliche zu den geforderten Unterlagen nicht berücksichtigt werden. Die drei kreativsten Entwürfe erhalten sowohl eine finanzielle als auch eine ideelle Prämie im Rahmen der Micky Maus Magazine.

Einsendung der Wettbewerbsunterlagen an:

  • Platz 1.500 €
  • Platz 1.000 €
  • Platz 500 €
  • Darüber hinaus wird der Gewinner duckifiziert seinen colorierten Entwurf im eigens dafür produzierten Comic dem Bauherren Dagobert Duck vorstellen. (Veröffentlichung im Micky Maus Magazin #12/22, Mai 2022). Zudem werden alle 3 Gewinnerentwürfe als Postermotive im Magazin präsentiert.

Weiterführender Linktipp: Carlo Sporkmann hat für competitionline ein unterhaltsames Interview mit Comic-Chefredakteur Marko Andric geführt.

Quelle: Egmont Ehapa Media GmbH, Egmont Verlagsgesellschaften mbH

Ähnliche Beiträge