Korbacher Rathaus als Rohstofflager: Fast 6000 Tonnen Abbruchmaterial wiederverwertet

Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on email
Neubau des Rathaus der Hansestadt Korbach / Foto: Hansestadt Korbach ( https://www.korbach.de/Die-Stadt/Aktuelles-Infos/Rathausneubau/index.php?ofs_2=12&La=1&NavID=2452.279#liste_2 )
Neubau des Rathaus der Hansestadt Korbach / Foto: Hansestadt Korbach ( https://www.korbach.de/Die-Stadt/Aktuelles-Infos/Rathausneubau/index.php?ofs_2=12&La=1&NavID=2452.279#liste_2 )

Die Nutzung von “urbanen Minen”, also die Weiterverwendung und Wiederverwertung großer Teile von Altbestand, wird zukünftig einen Bedeutungsgewinn erfahren. Jeder Kubikmeter wiederverwendetes Material spart so gleichzeitig Ressourcen, Energie, Deponieraum und bei Nutzung grundstücksnaher “Minen” auch Transportwege und -kosten. Wie Urban Mining gelingen kann, zeigt die Hansestadt Korbach in Hessen gemeinsam mit der Architektin Professor Dr. Anja Rosen.

Quelle: https://www.hna.de/lokales/frankenberg/korbach-ort55370/korbacher-rathaus-als-rohstofflager-fast-6000-tonnen-abbruchmaterial-wiederverwertet-91150672.html

Ähnliche Beiträge