Cradle-to-Cradle-Renovierung einer Altbauwohnung

YouTube-Serie: Cradle-to-Cradle-Renovierung einer Altbauwohnung. Quelle: gutentag! Videoproduktion Berlin
YouTube-Serie: Cradle-to-Cradle-Renovierung einer Altbauwohnung. Quelle: gutentag! Videoproduktion Berlin

“Wer bei Hausbau oder Renovierung nicht aufpasst, bastelt sich schnell einen riesigen Müllhaufen zusammen. Aber nicht, weil er oder sie nicht handwerken können, sondern wegen der Materialien: Bei normalen Wohnungsrenovierungen wird geklebt, verleimt, geschäumt, mit unbekannten Inhaltsstoffen in Putzen und Farben gearbeitet.”

Das wollte Stefan Otto von der Berliner Videoproduktionsfirma gutentag! beim Renovieren seiner Altbauwohnung anders machen und ließ sich dabei vom Cradle-to-Cradle-Prinzip inspirieren. Dabei wird versucht, bereits beim Bau die später anfallenden Abfalllasten systematisch zu erfassen und so später einen kataloggestützten Rückbau zu gewährleisten. Der Rückbau muss dabei sortenrein erfolgen können und die Materialien so wiederverwertbar sein.

Die große Herausforderung dabei ist, gut recyclebare und auch wohngesunde Materialien zu finden. Die Erfahrungen seiner Arbeit, Komplikationen und andere Einblicke hält er in einem lehrreichen wie unterhaltsamen Videoblog fest:

Episode 1

Episode 2

Episode 3

Die insgesamt 20 Episoden des Projektes finden sich auf dem Youtube-Kanal der Videoproduktionsfirma gutentag.

Ähnliche Beiträge