Zukünftige Bauweise schon heute umsetzen

Flickr: japanese_craft_construction / Lizenz: CC BY 2.0
Flickr: japanese_craft_construction / Lizenz: CC BY 2.0

Jedes Jahr werden neue Rekordtemperaturen vermeldet, und Hitzeperioden kommen öfter und bleiben länger. Gemeinschaftliches Handeln ist gefordert, und die Architektur kann einen großen Beitrag dazu leisten. Konkrete Ansätze und Strategien sind notwendig, um den Klimawandel zu verlangsamen und den Klimaschutz voran zu treiben. Gerade urbane Gebiete sind von starken klimatischen Auswirkungen betroffen und tragen zur Veränderung regionaler sowie lokaler Klimabedingungen bei. Dieser Zustand ist vor allem auf den hohen Versiegelungs- und Bebauungsgrad zurückzuführen. Erhöhte Temperaturen in Städten hängen unter anderem oftmals von der Gebäudegeometrie, der Bausubstanz sowie von den Strahlungseigenschaften der Oberflächen ab.

Dafür gibt es Lösungen, die nun Anwendung finden müssen, um die negativen Auswirkungen sowohl im gesundheitlichen als auch im wirtschaftlichen Bereich zu reversieren. Es gibt viel zu tun!

Im vorgestellten Webseminar erwarten Sie Praxisbeispiele sowie konstruktive Lösungen für Gegenwart und Zukunft. Thematisiert werden optimale klimatische Nutzungen von Flachdächern, nachhaltige Baumaterialien sowie Emissionsreduktion beim Bauen.

Quelle: The Digital


Datum

15 Jun 2022

Uhrzeit

10:00 - 11:00

Kosten

kostenfrei

Ort

online