Klimaneutrales Bauen – Mehr über Graue und Rote Energie

Foto: Unsplash / Jasmin Sessler

In Kooperation mit zahlreichen Verbänden und Institutionen werden Grundlagen und Innovationen klimaneutralen Bauens vertieft. Neue Bautechniken, Produktentwicklungen und verbesserte Ausführungslösungen fördern in der gelebten Baupraxis auch die verbesserte Energieeffizienz.

Das klimaneutrale Bauen beinhaltet die Erfassung des gesamten Lebenszyklus von Gebäuden und dessen Optimierung mit Blick auf die Klimabilanz, die Nutzungsqualität und die Kosten. Zahlreiche Aspekte wie Baustoffauswahl, Energieeffizienz, CO2-Reduktion, Klimafolgenanpassung und frühzeitige Betriebskostensenkung müssen beachtet werden.

Diese Veranstaltung erläutert einige Bausteine und schafft das Basiswissen rund um das klimaneutrale Bauen und vertieft die Fragestellung für Architekten und Ingenieure für die Bewältigung der Bauaufgaben in der Gegenwart

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)), 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Programm

10:00 Uhr
Begrüßung
Peter-M. Friemert, ZEBAU GmbH
10:05 Uhr
Einführung
André Hempel , Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
10:15 Uhr
Graue und rote Energie sowie Ökobilanz in Gebäuden als Herausforderung für Architekten und Ingenieure
Martin Kusic, Hochschule 21 Buxtehude
10:45 Uhr
Nachhaltiges und zirkuläres Bauen in Berlin
Elise Pischetsrieder, Architektenkammer Berlin, <br>weberbrunner berlin Gesellschaft von Architekten mbH <br> Felix Miehler, Berliner Energieagentur (BEA) GmbH
11:20 Uhr
Zwischen Lebenszyklusanalyse und Architekturaufgabe
Dipl.-Ing. Architekt Oliver Platz, Präsident Architektenkammer Bremen,<br> gruppeomp Architektengemeinschaft mbH BDA Bremen/Rastede
11:40 Uhr
Diskussion
12:00 Uhr
Ende

Datum

26 Jan 2022
Abgelaufene Events

Uhrzeit

10:00 - 12:00

Ort

online