Die CO₂ neutrale Produktion – Building Circular

Grafik: © BUILTWORLD
Grafik: © BUILTWORLD

Zirkuläre Bauweise zur Reduktion von CO2, Toxizität und Erschließung des Wiederverwendungspotenzials

Mit den immer komplexeren Folgen des Klimawandels nimmt die Erwartungshaltung an den Bausektor enorm zu. Angesichts dieser Herausforderungen, die in Bezug auf Klima, Energie und Rohstoffe vor uns liegen, ist ein Wandel unabdingbar.

Die verwendeten Baustoffe im Bauprozess haben entscheidenden Einfluss auf das CO2-Potenzial des Gebäudes. Der zirkulären Wert, die Toxizität und das Wiederverwendungspotenzial der verwendeten Materialien, Produkte und Elemente ist daher zu betrachten. BUILTWORLD diskutiert mit Experten, was das für den Neubau von Produktionsgebäuden bedeutet und wie das praktisch umzusetzen ist.

Diskussionsteilnehmer:

  • Dr. Patrick Bergmann, Managing Director Madaster Germany
  • Michael Haugeneder, Geschäftsleitung ATP architekten ingenieure
  • Thomas Matthias Romm, Architekt bei forschen planen bauen ZT

Programm

08:00 - 08:05
Begrüßung und kurze Themeneinführung
08:05 - 08:55
Panel-Diskussion
08:55 - 09:00
Zusammenfassung und Ausblick